"Willst Du froh und glücklich leben 
lass kein Ehrenamt Dir geben! 
Willst Du nicht zu früh ins Grab, 
lehne jedes Amt gleich ab. 
Wie viel Mühen, Sorgen, Plagen, 
wie viel Ärger musst Du tragen; 
gibst viel Geld aus, opferst Zeit - 
und der Lohn? Undankbarkeit! 
Ohne Amt lebst Du so friedlich 
und so ruhig und so gemütlich. 
Du sparst Kraft und Geld und Zeit, 
wirst geachtet weit und breit. 
So ein Amt bringt niemals Ehre, 
denn der Klatschsucht scharfe Schere 
schneidet boshaft Dir - schnipp-schnapp - 
Deine Ehre vielfach ab. 
Selbst Dein Ruf geht Dir verloren, 
wird beschmutzt vor Tür und Toren, 
und es macht ihn oberfaul 
jedes ungewaschne Maul! 
Drum, so rat' ich Dir im Treuen, 
willst Du Weib und Kind erfreuen, 
soll Dein Kopf Dir nicht mehr brummen, 
lass das Amt doch and'ren Dummen!" 

 

Wilhelm Busch

 

Nur kein Ehrenamt! 

Wilhelm Busch (1832-1908) scheint ein kluger Mann gewesen zu sein -

oder war er gar Hundefreund ? Auf jeden Fall sollte man sich sein Gedicht

zum - beziehungsweise gegen das - "Ehrenamt" einfach mal genüsslich zu

Gemüte führen. Und dann wird man feststellen, dass offensichtlich so

manche Erkenntnis des Dichters auf das "Ehrenamt" bei den Agility Freunden

zutrifft. Wilhelm Busch ist bekannt für seine heitere Ironie - aber die tiefsinnigen

Hintergründe in seinen Werken sollte der Leser nicht außer Acht lassen: 

 

Wir sollten den Satz "man müsste" aus unseren Gesprächen streichen und

durch "ich muss'' ersetzen. Denn sehr viele wollen ändern, aber wer tut es??

(Nur Klugscheisser mit 2-4 Leistungskarten & Sportkleidung aus zig Vereine/Verbände)

mit denen wird es kein Krieg zu gewinnen sein. Wenn jeder ein anderes Gesangbuch

 hat werden wir auch kein gemeinsames Lied singen.

 

Manche Beiträge sind beleidigend die man lesen kann an bestimmten HP.
Ich spreche für mich. Bin in meinem Verband gewählt und es ist meine Pflicht 
auch diesen zu vertreten und genauso ist es mit meinen Kollegium anderer Verbände.